Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

WINNETOU SPIELE Fels am Wagram 13/08/21

Am Freitag, den 13. fuhren wir am Abend los – ins Tal des Todes! Gerhard hatte das entdeckt: WINNETOU SPIELE und wir waren dabei. War wirklich eine wilde Gegend, trotz Navi kaum zu finden…

Nach den Covid- Zutrittskontrollen und Versorgung mit Proviant suchten wir unsere Plätze – praktischerweise Erste Reihe fußfrei – und es ging dann auch schon los.

Da kommt auch schon der namensgebende Indianer angeritten… es war sehr nett aufgebaut, viel Action und auch ganz lustig.

Winnetou kämpft und gewinnt natürlich, aber weil er ein putziges Kerlchen ist, lässt er den Gegner am Leben.

Nach einer Stunde – ca. um 20Uhr – ist Pause.

Auch der ORF ist anwesend, die Sendung wird voraussichtlich am Montag um 19Uhr in Niederösterreich Heute ausgestrahlt.

Ich nutze natürlich die Pause um Getränke (für alle) nachzufassen, natürlich nicht ohne mir vorher im Souveniershop den passenden Federnschmuck zu besorgen. Da lerne ich Sabine – eine Kellnerin – kennen, der ich anscheinend aufgrund der Menge meiner gekauften Getränke angenehm aufgefallen bin. Sie meint, wenn ich etwas brauche, soll ich es Ihr nur mitteilen, bzw. bringt sie uns auch jederzeit die Getränke zum Tisch (normalerweise ist dort nur Selbstbedienung).

Ich komme mit doppelstöckigem Tablet vom Buffett zurück (wäre sich nicht anders ausgegangen) und als ich die 2 Tablett Doris kurz zum halten gebe, schaut sie etwas verdutzt.

Gerhard und Thomas, die Bier wollten, suchen verzweifelt einen Flaschenöffner…und es gelingt dann doch, die zwei Flaschen zu öffnen.

Alle freuen sich, natürlich auch der Neo-Indianer.

Nach einer halben Stunde Pause geht es mit sehr viel Action weiter.

Es wird sehr viel geschossen und gezündelt.

Es kracht und brennt und raucht – und Feuergeruch liegt in der Luft.

Am Ende gewinnen natürlich Winnetou und Old Shatterhand und die Bösewichte verlieren.

So gegen 22Uhr ist großes Finale mit allen Darstellern und Pferden.

Danach noch eine kurze Show, wo einige Reiter ein paar Kunststücke mit Ihren Pferden zeigen.

Danach bringt Karin das Tablett mit den leeren Gläsern zurück und Thomas schaut schon ganz erschöpft vom Zuschauen.

Ich versuche dann, für uns 6 einen Sitzplatz im Garten zu ergattern. Erstens ist wieder einmal herrliches Wetter und zweitens wegen rauchen. Schaut im ersten Moment relativ schwierig aus, weil es viel mehr Leute als Tische mit Sitzplätzen gibt. Aber da sehr viele sich noch bei Winnetou und Old Shatterhand für ein Selfie und/oder ein Autogramm anstellen, ergattere ich doch noch einen kompletten Tisch für unsere Truppe.

Kaum habe ich ein paar Getränke und einen Chili-Leberkäs ergattert, geht es ein Stück weiter unten schon los mit der Feuershow. Immer dieser Stress ! Muss ich natürlich auch Fotos und Videos machen.

Endlich komme ich kurz dazu, meinen Leberkäs zu essen. Aber wenig später beginnt schon Gary Lux mit seinem kleinen Konzert drinnen im fast leeren Zelt.

Wie man sieht, ist Gerhard doch sehr motiviert von “Gary Lux” und kommt angetanzt mit 6 Cola – Rum, weil Baccardi ist aus. Natürlich wird er eingeklatscht.

Beim anstoßen singen wir natürlich die “Saufkopf-Hymne”, die alle Insider kennen: Der Gerhard der soll leben….

Nun sind auch unsere “Dancingstars” motiviert und wagen sich aufs Parkett zu Gary Lux.

Nun nehme ich das Angebot von Sabine an und bitte Sie eine Runde zu unserem Tisch zu bringen – ich bin ja beschäftigt mit fotographieren und filmen von unseren Dancingstars.

Als die Getränke da sind machen die Mädels eine Tanzpause. Nur bei uns gibt es in der Pause nicht Werbung, sondern Alkohol!

Nach dieser Trinkpause geht es wieder weiter mit tanzen. Dauert aber nicht sehr lange – da haut Gary Lux dann auch den Hut drauf.

Einer geht immer noch! Eine letzte Runde noch mit Sabine und so gegen Mitternacht geht es dann wieder die ca. 60km zurück nach Wien.

War wieder ein sehr netter, lustiger Abend bei schönstem Wetter. Und außerdem relativ billig: die Karten pro Person €35,- (Behinderte -50%) und auch die Getränke echt sehr billig.
Wer alles über die Winnetou Geschichte wissen möchte, liest am Besten bei “Karl May” nach, alle Bände. Nein, Spaß beiseite, alle Bilder über diesen lustigen Abend findet man gleich auf der Startseite in meiner Galerie “WINNETOU – Im Tal des Todes” und das Video vom heutigen Abend in meinem BLOG “WINNETOU ABEND“. Da ich von einigen Seiten Kritik hörte über zu viele Fotos habe ich mich entschlossen in einem BLOG max. 100 Bilder zu machen, bei mehr Bildern gibt es dann immer eine eigene Bildergalerie auf meiner Startseite, die man dann bequem und ohne klicken per Diashow anschauen kann.
Würde mich auch sehr freuen über Kommentare, wie meine HP gefällt, aber auch über Verbesserungsvorschläge !

 

 

There are 2 comments
  1. Gerhard

    Super Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.