Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

Loading

TSCHAUNER BÜHNE 3 Engel für Tschauner 08/07/22

Ich hatte schon vor einiger Zeit 10 Karten für “3 Engel für Tschauner” besorgt. Leider sind 5 Freunde – corona bedingt – ausgefallen. Erwin fand für 2 Karten Ersatz und ich habe dann durch Zufall noch Erwin R., meinem alten Freund und praktischen Arzt auch noch eine Karte zukommen lassen. Somit blieben im Endeffekt 2 Karten übrig.
Doris und Gerhard sind wie immer schon überpünktlich um 18Uhr30 da, ich habe mich ein paar Minuten verspätet, da es beim Q3 Qualifying vom F1 GP in Spielberg zwei mal die rote Flagge gegeben hat: beide Mercedes (Hamilton, Russel) draußen.

Die ersten Leute gehen schon hinein, aber Zeit genug, beginnt um 19Uhr30.

Da der Ersatz von Erwin B. auch schon da ist, gehe ich mit Doris und Gerhard schon in den Garten. Karin und Thomas kommen bald nach.

Da sieht mich durch Zufall Herbert R., der große Bruder von Erwin R., meinem Freund und praktischen Arzt. Wir quatschen ein wenig und ich erzähle ihm, dass ich zu viele Eintrittskarten habe.

Schön langsam gehen wir zu unseren Plätzen, aber noch genug Zeit für eine Zigarette.

Da kommt auf einmal Herbert R. zu mir und sagt, sein grosser Bruder Erwin ist da und braucht eine Eintrittskarte. Ich freue mich natürlich doppelt.

Kurz nach 19Uhr30 beginnt das Stück. Die Geschichte ist schnell erzählt:
Es ist eine actionreiche und ausgelassene Stegreif Comedy im schrillen 70er Jahre Look mit elektrisierender Musik.
Der geniale Technikmilliardär Max Zuckerwerk und sein exzentrischer Bruder, „not so good“ Dr. Moritz Evil samt Katze Schnurrsula, arbeiten in Ihrem Geheimlabor in Ottakring an einem monströsen Verbrechen, nachdem die Stadt Wien ihren „Anti-Grant-Chip“, der Wien freundlich machen soll, abgelehnt hat. Ihr Ziel ist es jetzt, die Weltherrschaft über Wien an sich zu reißen! Um die Ottakringer Superschurken zu stoppen, reaktiviert der mysteriöse „Mr. Tschauner“ drei Vorstadtladies und ehemalige Geheimagentinnen Heidi, Moni und Franka. Der Frisiersalon „Blondy & Blondy“ dient als perfekt getarnter Stützpunkt ihrer Geheimoperationen zur Rettung der Welt unter dem Motto „Waschen, schneiden, umlegen!“ Smart, sexy und stark treten sie den Kampf gegen die berüchtigten Bösewichte von Wien an. Entwaffnend humorvoll, ungerührt und geschüttelt vor Lachen!

 

Gerhard versucht, während der Aufführung am Tisch auf der Seite (wo auch ein Aschenbecher steht!) eine Zigarette zu rauchen – er wird gleich gestoppt. Ich habe es schon vorher versucht, mit dem gleichen Erfolg.

Doch dann kommt die Pause, Ich quatsche sowohl mit Herbert R. und Erwin R. als auch natürlich mit meinen “unter den Palmen” Freunden. Auch genug Zeit für Getränke, kleines Essen und rauchen.

Es regnet zwar nicht, aber es ist leider schon etwas kühl geworden. Das Dach wird deswegen über den Zuschauerraum gezogen.

Danach geht es wieder lustig weiter. Ist sehr unterhaltsam.

Hier noch ein kleiner Ausschnitt von “3 Engel für Tschauner” – ein kurzes VIDEO.

War wieder ein sehr netter Abende (incl. Überraschung: Herbert und Erwin). Es waren ein paar politische Pointen (Tagesaktuell: K.H.Grasser und Boris Johnson) und sehr viel “Wiener bzw. Ottakringer” Schmäh. Sowohl bei der Sprache, als auch bei den gesungenen Liedern.
Wir rauchen noch eine, dann müssen alle schnell nach Hause, da sie Frühdienst haben. Aber wir sehen uns ja bereits in 2 Tagen bei mir wieder, bei der großen WURSTSALATPARTY. Leider fallen auch die halben Freunde aus wegen Corona.
There are 2 comments
  1. Lass’ es Dir gutgehen, bis zum nächsten Lockdown…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.