Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

SPANFERKELPARTY Gerhard in Forchtenstein 07/08/2021

Ausnahmsweise einmal bei schönem Wetter ist die alljährliche Party im Garten von Gerhard in Forchtensein. Da ich jetzt sehr wenig Alkohol trinke, hole ich etliche Freunde mit dem Auto ab und dann geht’s ab nach “Castle Country”. Nachdem ich Doris abgeholt habe, geht es einmal zu Karin und Thomas.

Noch Gerhard abgeholt und auf den großen Parkplatz vor der Kleingartensiedlung.

Glücklicherweise hat uns jemand den Schranken geöffnet und wir beginnen unsere Bergwanderung.

Bei Gerhards Garten angekommen geht es durch den Palmenhain.

Gerhard hat heuer die Terrasse komplett neu und größer gemacht, damit niemand mehr mit dem Sessel nach hinten kippt in die Wiese. Nun wird die Beerenbowle finalisiert.

Und die ersten Getränke geholt und ausgeteilt.

Da niemand ernstes Interesse zeigt, zum Badesee zu gehen um zu schwimmen, nutze ich das Traumwetter, um wenigstens im Garten zu duschen. Die Dusche ist sehr niedrig, aber mit etwas bücken geht’s schon.

Um ca. 17Uhr, wie ausgemacht, wird das Spanferkel geliefert, mit allen Beilagen und sogar Geschirr und Besteck. SCHWEIN GEHABT !

Auch der Lieferant kommt nur bis zum Schranken unten, so muss Gerhard mit seinem Pickup hinunter fahren um die Lieferung abzuholen.

Das Spanferkel ist bereits essfertig samt Semmelknödeln.

Auch “etwas” Kraut- und Kartoffelsalat ist dabei.

Die Mädels teilen den Salat auf.

Und dann beginnt das “GROSSE FRESSEN”. Es ist sehr gut, aber das kann niemand zusammen essen. Es ist gedacht für zumindest 20 Personen, wir sind nur neun – auch beding durch die Urlaubszeit.

Danach gibt es einmal Beerenbowle.

Und die Nachspeise hat Charly gebacken: Schwarzwälder Kirschtorte, Marillen Kuchen und Apfelkuchen.

Wer keine Torte will (ich) bekommt Marillen Kuchen.

Eine Supermischung habe ich da stehen: Kartoffel- und Krautsalat mit Eistee ZERO, Beerenbowle, Marillen Kuchen und Kaffee.

Auch in Gerhards Garten haben sich – wahrscheinlich wegen der Palmen – etliche Papageien angesiedelt.

Nun ist die Zeit reif für die Cocktails. Gerhard beginnt einmal mit dem Ersten.

Schmeckt tadellos, und wie man bei Karin sieht, kann man sich auch mit Trinkhalmen gut unterhalten.

Zwischendurch ein kleiner “Chili-Marille”.

Leider kann Gerhards Eiswürfelmaschine nicht so schnell Eiswürfel produzieren, wie wir Cocktails trinken. Also müssen Eiswürfel her! Die Elektroroller werden startklar gemacht und Thomas und Gerhard machen sich auf, um beim naheliegenden Wirt Eiswürfel zu besorgen.

Überraschenderweise kommen sie relativ bald und nüchtern zurück und haben tatsächlich Eiswürfel bekommen.

Nun gibt es kein Hindernis mehr um weitere Cocktails zu produzieren. Alkohol ist ja genug im Haus.

Die Nichtraucher – Karin…..

Die Entscheidung ist nicht einfach, in welcher Reihenfolge man die 5 verschiedenen Drinks genießen soll.

Auch in der Küche ist es lustig – Karin und Charly. Jetzt gibt es noch Apfelkuchen.

Nun packt Thomas sein Pina Colada Rezept aus.

Meine Aufgabe ist es jetzt, die Ananas so schön zu teilen, dass wir Ananasscheiben für die Deko der Cocktails haben. Mir gelingt es auch, den Boden nicht durch zu schneiden, dass ich ein sehr schönes “Trinkglas” für meinen Pina Colada habe.

Thomas serviert perfekt und teilt die Cocktails aus.

Einer geht noch….

Karin und Thomas haben sehr originelle Flaschen mit LED-Beleuchtung mitgebracht, die wir jetzt aufdrehen.

Thomas ist der Einzige, der vermutlich schon ausgeschlafen ist, bevor wir um ca. 2Uhr wieder Richtung Wien fahren.

Nachdem ich alle wieder gut zu Hause abgeliefert habe, bin ich dann endlich auch um ca. 3Uhr gut zu Hause gelandet.

Es war wie immer eine sehr schöne Party bei Gerhard, diesmal haben wir nicht einmal gefroren am Abend. Einmal etwas anderes: nicht selbst gegrillt, aber trotzdem sehr gutes Essen und Drinks. Wie lange Gerhard jetzt noch Spanferkel isst, weiß niemand so ganz genau….
There are 4 comments
  1. Wäre ich mit Mama Razzo dabeigewesen, müsste sicher niemand irgendwelche Reste aufessen…lol 😀

    • Tja, selber schuld: Vienna (and Austria) is waiting for you !

      • Der Grund warum ich derzeit nicht reisen kann ist viel zu schön als dass es mich traurig machen würde… 😉

  2. Eva Langeder

    Ein wunderschönes Fest. Echt gelungen. Alles was dazugehört ist da. Du bereitet das noch so mundgerecht auf. Gratuliere dir, du machst das echt professionell. Wünsche dir noch viele solcher Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.