Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

Loading

MISS SAIGON Raimundtheater 21/05/22

Nachdem wir schon ewig die Karten für “Miss Saigon” haben, weil es schon zwei mal wegen Corona verschoben wurde, sollte es heute klappen. Einmal waren wir als einzige dort, weil wir nicht wussten, dass es abgesagt ist und wir auch nicht verständigt wurden. Dafür bekamen wir ohne Aufpreis V.I.P. Karten, das heisst: 3. Reihe, ein Glas Sekt und ein Programmheft gratis. Nachdem das Musical um 19Udhr30 beginnt, haben wir für 17Uhr30 im Restaurant “Al Teatro” einen Tisch reserviert, um vorher noch gemütlich essen und plaudern zu können.
Geht sich bei mir alles knapp aus. Das F1 Qualifying (Barcelona) hat bis nach 17Uhr gedauert, also fahre ich mit meinem Auto, da ja am Wochenende das Kurzparken nicht gilt. Finde auch überraschenderweise gleich einen Parkplatz beim Theater und sehe als erstes dieses (Bild) Auto. Dachte mir, Gerhard hat ein neues “Firmen”Auto.

Dann entdecke ich auch gleich – wie immer als Erster da –  Gerhard, in feinsten thailändischen Zwirn gehüllt: Mister Saigon !

Doris ist auch schon da, Karin und Thomas kommen kurz danach.

Zuerst jeder einen Drink, dann bestellen wir Essen. Wir haben Glück mit dem Wetter: warm und kein Regen, somit können wir im Garten sitzen. Da wir alle Raucher sind, natürlich genial.

Ich esse nur eine Tomatensuppe, da ich erst um 17Uhr mit meinem Frühstück fertig geworden bin.

Nach dem Essen noch ein Aperol mit Prosecco, dann brechen wir auf…eine Ecke weiter.

Schaut heute sehr gut aus, viele Leute da, also dürfte es tatsächlich statt finden. Heraussen sind viele Stehtische aufgebaut. Die Leute trinken und rauchen da. Wir rauchen auch noch eine, bevor wir uns hinein bewegen.

Reihe 3 und Mitte ist super. Wir sehen sogar den Dirigenten (von hinten) im Musikergraben. Zuvor haben wir noch für die Pause unsere Gratissekt und dazu Aperol Prosecco geordert und bezahlt. Wird angeblich schon vor der Pause hergerichtet, dass man sich nicht am Buffett anstellen muss: Tisch 39 haben wir.

Dann geht es endlich los. Das Theater ist erst vor Kurzem total renoviert worden. Der Sound und das Licht ist ganz toll. Das Bühnenbild und die Schauspieler auch, echt sehr schön, sollte man auf jeden Fall gesehen haben!

In der Pause ist tatsächlich alles bereits angerichtet, genial. Somit viel Zeit gewonnen und Stress erspart – ein tolles System.

Nach der Pause geht es spannend weiter. Echt ein tolles Spektakel, sehr aufwändig gemacht und sehr viele Schauspieler. Außerdem eine tolle Geschichte, die zum Schluss etwas traurig macht oder zumindest nachdenklich stimmt. Aber mehr erzähle ich da nicht, sonst ist die Spannung weg für diejenigen, die das Musical noch nicht gesehen haben.

Hier noch ein kurzes VIDEO, dass man sich etwas vorstellen kann, nur ein Auszug.
Nach dem Musical wollen wir eigentlich ins Theater Café gehen, aber da sind schon alle Plätze besetzt. Somit landen wir wieder im Ristorante Al Teatro und haben sogar denselben Tisch wie vorher. Wieder Drinks und plaudern. Hat uns allen sehr gut gefallen.

Wir wollen kurz vor 23Uhr noch Drinks bestellen, aber bekommen keine, da angeblich um 23Uhr im Garten Sperrstunde ist. Da aber auch das Bezahlen etwas mit Schwierigkeiten verbunden ist, bekommen wir alle noch einen Grappa aufs Haus, sehr nette Geste.

Karin wächst nichts aus der Nase, auch wenn es so ausschaut. Aber der Fotograph (Kellner) hat da nicht ganz aufgepasst.

Im Endeffekt sitzen wir dann doch fast bis Mitternacht im Garten. War wirklich ein ganz, ganz toller Abend, wo alles gepasst hat: Super Wetter, gutes Essen, Das Musical “Miss Saigon” ist auf jeden Fall sehr sehenswert!, die Pause mit den Getränken gut organisiert und nachher noch der Drink bei noch immer angenehmen Temperaturen. War echt sehr schön!
There are 6 comments
  1. Dorli

    War echt ein super Abend! 🤩

  2. Schön, auch in Austria wieder unvermummte Menschen zu sehen. Hätte mir sicher auch gefallen.

    • Ja, war super! Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, die lebenswerteste Stadt der Welt zu besuchen! Von Juni bis Oktober bin ich voraussichtlich die meiste Zeit hier anzutreffen – Ausnahme immer ein paar Tage zwischendurch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.