Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

Loading

LE MERIDIEN Afterworkparty 30/06/22

Nachdem ich an diesem Tag nichts besonderes vor hatte, bin ich erstmals einer Facebook Einladung zur Afterworkparty gefolgt. Afterwork passt für mich, bin ja schon ein paar Jahre “after work”. Es hatten sich auch zwei Bekannte von mir angemeldet, somit hoffte ich die dort zu treffen, da ich ja ansonsten wahrscheinlich dort niemanden kennen würde. Also bin ich einmal mit der Bim zur Oper gefahren und zum “Le Meridien” gewandert, bei aller schönstem Wetter. Der ganze Robert Stolz Platz war mit Seilen abgesperrt, ein paar Security’s waren dort zur Kontrolle platziert.

Ich war ziemlich pünktlich um 17Uhr dort, somit waren noch fast keine Leute da.

Ein paar Ständeln waren aufgebaut, fast alle mit Getränken, nur einer mit Essen.

Das interessanteste war noch dieser Red Bull Wagen, ein lustiges Ding, das war die Discoabteilung, der DJ stand oben und sorgte für Musik.

Ich schaute überall herum, ob ich meine Bekannten sehe, nichts!

Ich holte mir einmal meinen “Gratis-Spritz”.

Die Getränkepreise waren im Rahmen – für so eine Veranstaltung.

Schön langsam füllte sich der Platz und es wurde immer schwieriger, jemanden zu finden.

Außer den paar Liegestühlen, die natürlich meistens besetzt waren, gab es keine richtigen Sitzmöglichkeiten. Man konnte sich maximal am Randstein niedersetzen.

Ich kaufe mir einmal eine Schnitzelsemmel – viel mehr Auswahl gab es nicht zum Essen.

Die Musik ist in Ordnung, auch die Lautstärke. Die Ersten beginnen, vor dem Red Bull Fahrzeug zu tanzen.

Die Leute werden immer mehr, unmöglich jemanden zu finden. Meine zwei Bekannten habe ich auch nicht gesehen. Schön langsam geht die Beleuchtung an, recht nett.

Nachdem ich dort niemanden kenne und auch niemanden kennen lernen will, entscheide ich mich nach 21Uhr, schön langsam den Heimweg anzutreten. Ist ein bisschen fad für mich, und bin auch schon vier Stunden gestanden. Das dauert hier noch bis 23Uhr, dann gibt es die Fortsetzung im “Chalet Heidi” am Opernring 11. Ich denke, bei dem super Wetter ist es schöner auf meiner Dachterrasse unter meinen Palmen zu sitzen, als drinnen in einem – wahrscheinlich Nichtraucher – Lokal.

Ich sehe noch einmal die schön beleuchtete Staatsoper und das Hotel Bristol – davor ist die Haltestelle für meine Bim. War einmal eine neue Erfahrung – mit einer Facebook Einladung. Wenn man ein paar Leute kennt, kann das recht nett sein, aber so…..
There are 2 comments
  1. Ist halt definitiv auch nicht mehr Deine und auch nicht meine Generation…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.