Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

LAXENBURG KLANGWELLE 05/09/21

Ich habe wieder einmal verschlafen…..
Trotz 4 Weckern, die ich mir für 14Uhr gestellt habe – wollte eigentlich noch gemütlich unter Palmen frühstücken – bin ich um ca. 16Uhr30 munter geworden. Da hätte ich eigentlich schon Doris abholen sollen. Sie ist dann nachdem Sie mehrmals erfolglos versucht hat mich zu erreichen, mit ihrem eigenen Auto losgefahren. Habe gerade noch den Zieleinlauf von Max Verstappen in Zandfort gesehen, zwei schnelle Kaffee und Zigaretten und ab, leider kleine Zeit mehr für Frühstück. Um 17Uhr13 bin ich dann losgefahren nach Laxenburg.

Als Treffpunkt haben wir uns ausgemacht, Restaurant: Flieger und Flieger, mein Navi hat mich brav hingeführt. Glaube aber, es hat einen Vertrag mit der ASFINAG, wollte mich immer über die Autobahn führen (bitte wenden…). Obwohl ich die Altmannsdorferstrasse immer nur gerade aus fahren muss, dann bin ich direkt in Laxenburg. Naja, ich war vor 18Uhr dort, ab 18Uhr30 ist Einlass.

Noch schnell boarding und ab in den Gastgarten, wo meine Freunde schon warten. Kein Mensch hat mich gefragt nach einer Corona-Impfung.

Ich trinke schnell 2 Soda Zitrone und 2 Kaffee, und ein Stück Apfelstrudel. Für richtig Essen ist leider keine Zeit mehr.

Dann beginnt ein längerer Fußmarsch, ca. 400m. Wir sind da nämlich etwas falsch, wir gehören genau zum Schlosseingang. Aber no problem – Petrus hat es auch gut gemeint mit uns, super Wetter.

Beim Eingang hinterlegen wir noch die Eintrittskarte für Niki, die etwas später nachkommt.

Dann geht es mit dem Laxenburgexpress um €3,50 (hin und retour) durch den wunderschönen Schlossgarten bis zum Festgelände.

Dort gibt es dann beim Eingang schon eine Corona Kontrolle, aber natürlich für uns alle kein Problem.

Wunderschön hier. Ich war das letzte Mal vor über 50 Jahren mit meinen Eltern hier. Die Sitze sind noch fast alle leer, aber dafür Stau bei den Fress Standeln. Da wir auch durstig sind, stellen wir uns auch an.

Ich weiß nicht mehr – warum, aber Thomas hat sehr viel Spaß beim Getränke servieren.

Die Technik ist natürlich schon aufgebaut, sowohl vor, als auch hinter dem Teich. Wir wissen alle nicht genau, was uns da wirklich erwartet. Aber es muss schon etwas größeres sein, weil €44 Eintritt ist ja nicht so wenig.

Als ich auf die Toilette gehe, komme ich zufällig bei einem Sektstand vorbei. Ich nehme gleich ein Flascherl mit, wird schon getrunken werden.

Zur Flasche gibt es auch noch für jeden einen Schlumberger Fächer.

Vor lauter fotographieren merke ich gar nicht, dass mich Thomas mit dem Sektkorken anvisiert. Er trifft sogar und alle haben Spaß.

Niki hat es auch noch rechtzeitig vor Beginn (20Uhr30) zu uns geschafft und Thomas hat noch eine Flasche Sekt organisiert. Vor Beginn haben wir (zu sechst) die 2 Flaschen ausgetrunken, die Show kann beginnen.

Ist echt ein Wahnsinn, ganz ganz toll. Habe erst drei mal in meinem Leben etwas vergleichbares gesehen, der Eintritt hat sich echt gelohnt. Alle Bilder sind auf der Startseite in meiner BILDERGALERIE LAXENBURG KLANGWELLE zu finden. Für das Video habe ich einen eigenen BLOG: LAXENBURG KLANGWELLE Video gemacht.

Die Sitzplätze sind so ziemlich belegt. Ich stehe nach der Pause etwas auf der Seite, bei einem RAUCHER – Tisch. Außerdem habe ich da für alles eine Ablagefläche und verstelle da mit meinem Fotostativ niemandem die Sicht.

Ich mache noch ein paar Fotos, dann ist allgemeiner Aufbruch. Wird spannend: natürlich wollen jetzt alle nach Hause – oder zumindest zum Haupteingang zurück – und es gibt nur einen Zug.

Natürlich haben wir nicht Platz im ersten Zug, also warten. Aber absolut kein Problem, wir sind bester Stimmung und das Wetter ist auch gut.

Wir sehen dann noch, dass der Laxenburgexpress unmotiviert stehen bleibt. Also dauert es etwas länger. Da mache ich noch schnell ein paar Fotos.

Um ca. 22Uhr30 sind wir dann auch dran und bekommen problemlos Platz im Bummelzug.

Während Niki dann Doris, Gerhard und Thomas zu Ihren Autos führt – Sie ist die Einzige die direkt vor dem Schlosspark parkt – mache ich mich mit Karin zu Fuß auf den Weg Richtung Hauptstraße. Wir schauen, ob wir noch irgendwo ein geöffnetes Lokal erblicken für einen letzten Drink. Leider, jetzt um 23Uhr ist schon alles geschlossen.

Somit machen sich alle auf den Heimweg. Doris führt mich noch zu meinem Auto und ich fahre dann auch nach Hause.
War echt ganz toll, wirklich sehenswert!
Alle Fotos zur Klangwelle gibt es in meiner BILDERGALERIE: LAXENBURG KLANGWELLE und das Video dazu in einem eigenen BLOG: LAXENBURG KLANGWELLE Video.
There are 3 comments
  1. Niki

    Super schöne Fotos und alles sehr schön und genau beschrieben😊 gratuliere 😊😊

  2. thomas

    hallo
    was heißt freude am getränke tragen???? wenn schon du stiere laus mal zahlst, dann trag sogar ich mit tablett 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.