Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

Loading

KRIMINAL DINNER Rathauskeller 22/01/22

Ich habe (fast) verschlafen! Nachdem ich 4 Wecker überhört habe, habe ich dann den fünften, den ZIB-Wecker kurz vor 17Uhr gehört. Schnell auf, Kaffeemaschine aktiviert und unter die Dusche. Während dem Anziehen schon ein Taxi bestellt, einen Kaffee getrunken und eine Zigarette geraucht, für Frühstück war natürlich keine Zeit mehr. Irgendwie habe ich es doch geschafft, wenige Minuten nach 17Uhr30 im Rathauskeller zu sein. Dort waren natürlich schon meine Freunde: Doris, Karin, Gerhard und Thomas an unserem reservierten Tisch.

Alles gut. Trotzdem war noch Zeit für eine Zigarette – natürlich draußen vor dem Eingang.

Dann beginnt auch schon die Geschichte: Am 17.7.2018 zwischen 22 und 23 Uhr – in einer Blutmondnacht – ist Siri erstochen worden. Es wird kurz die Vorgeschichte dazu erzählt.

Dann erscheint der Kommissar und erklärt die Spielregeln des heutigen Abends: jeder Tisch ist eine (oder zwei, falls wie bei uns auch fremde Leute am Tisch sitzen) SOKO. Jede SOKO bestellt einen Hilfskommissar und bekommt Unterlagen zum mitschreiben. Diejenige SOKO, die am Ende den Fall aufklärt: Mörder und Begründung dazu, erhält eine Flasche Sekt.

Nach dem Erhalt der Unterlagen ist die SOKO “unter den Palmen” schnell gegründet und der Hilfskommissar Gerhard bestellt.

Dann eine kurze Rückblende: der Mörder mit dem Dolch, die Ermordung und der Abtransport von Siri.

Dann kommt einmal die Suppe und Getränke werden nachbestellt und gebracht.

Eine schnelle Zigarette im Freien geht sich auch noch aus.

Danach kommen der Reihe nach alle Verdächtigen, die vom Kommissar befragt werden und was sie zum Tatzeitpunkt gemacht haben. Die Verdächtigen sind: Agnes Maria Blumsrieder, Benedikt Grunzbauer alias Benvolio King, Olga Wanninger, der Bauer Karl Schädel, Ann-Kathrin Seidl, der Apotheker Gernot Monsanto und natürlich auch……..der Kommissar.

Dann ist wieder Zeit für eine Rauchpause und die ganze SOKO “unter den Palmen” geht vors Rathaus und diskutiert den Fall. Danach kommt die Hauptspeise.

In der Zwischenzeit hat der Kommissar Beweismittel sichergestellt und auf 3 kleinen Tischen für die SOKOs zur Einsichtnahme vorbereitet.

Nachdem auch Karin ihre vegetarische Hauptspeise bekommen und gegessen hat, werden die Beweismittel durchsichtet.

Kommissarin Doris und Kommissarin Karin vergleichen penibel die mitgeschriebenen Aussagen der Verdächtigen mit den vorgelegten Beweisen und notieren sich noch offene Fragen für eine weitere Einvernahme.

Eine Zigarette mit Michael Ludwig  (nein, der schaut nur vom Leuchtplakat zu) geht sich noch aus, während am “”EISTRAUM” noch starker Betrieb ist – schön zum anschauen.

Warum Thomas und Gerhard so lachen ? Das ist ein Privatwitz, den musst Du dir von Thomas erzählen lassen. Ich kann nur soviel verraten, es hat mit dem kleinen Mann rechts hinten zu tun…

Nun begebe ich mich an einen Nachbartisch zu einer anderen SOKO, vielleicht kann ich noch etwas mehr erfahren. Zwei Hauptdarsteller kommen dazu, die man auch befragen kann…

Auch ein Selfie geht sich noch aus.

Nachher kommen noch einmal einzeln alle Verdächtigen und wir SOKOs haben die Möglichkeit, jeden vier Minuten lang zu befragen.

Während die Nachspeise (nach einer schnellen Zigarette) serviert wird, bespricht sich jede SOKO noch intern und legt sich fest wer der Mörder(in) ist und die Begründung dazu. Das ist nicht ganz so einfach: jede(r) Verdächtigte hat mehr oder weniger ein Motiv und auch mehr oder weniger ein Alibi. Wir sind der Meinung, dass Schauspieler Benedikt der Mörder ist – aber ob das stimmt ?

Nach der Nachspeise des Kriminalrätsels Lösung: der Mörder ist der Gärtner – NEIN: gab es da keinen! Wer könnte es wirklich gewesen sein ………..?

 

 

 

Komplett richtig recherchiert und auch begründet hat dies das SOKO “Wien” und erhält auch eine Flasche Sekt: Gratulation !

Nun kommt noch der Schlussapplaus für die drei wirklich guten und witzigen Schauspieler und Werner Gerl promotet noch sein Buch “HUMORD” mit etlichen lustigen Kriminalgeschichten.

Natürlich kaufe ich auch diesmal ein Buch und bekomme dafür eine nette Widmung.
Ein bisschen erinnert mich das an die Buchpräsentation von meinem alten Freund Ernst Geiger “HEIMWEG” (mein BLOG vom 6.10.21). Nur dass die 3 Mädchenmorde in Favoriten keine “Geschichten” waren, sondern leider blutige Tatsachen !

Und hier noch ein ganz kurzes VIDEO, wie gleich zu Beginn unsere Konzentration und MOTIVATION befeuert wurde 😉
Im Großen und Ganzen ein sehr gelungener Abend. Beim Essen …naja… da ist noch Luft nach oben, haben schon besser gegessen. Aber das “Mörderspiel” war echt gut. Es war so eine Art “interaktives Kabarett” mit einem Rätsel (wer ist der Mörder?). Auf jeden Fall hat es wirklich abgelenkt und die Diskussion am heutigen Abend hat sich nur um die “Mördersuche” gedreht und einmal nicht um das Dauergesprächsthema: CORONA und OMIKRON. Die Schauspieler echt ganz toll, sehr witzig und schlagfertig. Bei der Befragung der einzelnen SOKOs zum Schluss gab es auf jede Frage eine witzige und halbwegs glaubwürdige Antwort, hat mir echt sehr gut gefallen.

 

There are 6 comments
  1. Doris Steiner

    War echt ein lustiger und spannender Abend!

  2. Christian Mancin

    Danke für die tollen Fotos und den interessanten Blog! Wien war ein wunderbares Publikum, vielen Dank!

    Chris Mancin (der Kommissar)

  3. Coole Sache. Das ist bestimmt wesentlich lustiger und spannender gewesen als die Rumdrückerei am Handy der heutigen Generation !

  4. Ja, war echt witzig und ein schöner Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.