Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

FRANKFURT 06/21 Deutschlandtour

Wie schon im KARLSRUHE-Bericht erwähnt, ich war natürlich viel zu spät nach Frankfurt unterwegs. Wollte dann schnell hin kommen und bin (mindestens) zwei mal durchs Radar gefahren, bin neugierig ob/was da noch kommt.

Da ein Unglück selten allein kommt – ich war dann nach 21Uhr endlich in Frankfurt – nur war dann mein Navi auch noch gegen mich. Ich sollte in ein Restaurant kommen (da hatten Karin und Gary schon für gestern reserviert, dann verschoben auf heute und ich war wieder nicht zeitgerecht da) und mein Navi sagte mir: noch 519km und Ankunft 2Uhr25 ! Somit rief ich meine Freunde wieder an, sagte wo ich stehe und Sie holten mich ab.

Sie gaben mir meinen Zimmerschlüssel (die Rezeption ist meistens nicht besetzt) und lotsten mich dann zum Hotel. Der Abend war natürlich gelaufen. Sie sprachen kaum ein Wort mit mir, speziell Karin war extrem sauer auf mich. Ich machte nur mit Gary aus, dass ich irgendwann am späten Nachmittag bei Ihnen in der Wohnung vorbei komme. Es war dann eh schon nach 22 Uhr, habe noch etwas gelesen und mich einmal richtig ausgeschlafen.

Um ca. 18Uhr bin ich einmal richtig ausgeschlafen und mache mich zu Fuß auf den Weg zu Gary. Das ist ein paar Minuten Fußweg, da kann ich mein Auto am Hotelparkplatz stehen lassen.

Ich bekomme dann noch ein Frühstück bei Gary und wir besprechen und klären kurz noch einmal den gestrigen Tag – wieder alles o.k. (bei Gary). Gary ist im Homeoffice und somit den ganzen Tag zu Hause, Karin ist noch in der Arbeit. Gary meint, am Besten ist, wenn ich das Thema gar nicht mehr anspreche, wenn Karin von der Arbeit kommt, das mache ich dann natürlich auch so.

Karin kommt dann, alles soweit wieder in Ordnung. Da beide am nächsten Tag wieder arbeiten müssen, mache ich mich dann kurz vor Mitternacht auch wieder am Weg in mein Hotel. Die zwei wissen ja, dass der Tag nun erst für mich beginnt und Karin ist sogar so lieb und gibt mir ein Lunchpaket und jede Menge Getränke mit.

 

Ich esse und trinke und arbeite am Laptop die halbe Nacht.

Bekomme dann ein Email von AMAZON: morgen wird meine elektrische Kühlbox (12V und 230V) zu Gary nach Frankfurt geliefert. Da ich bei Gary 4kg Liptauer bestellt habe (der beste Liptauer, den ich je gegessen habe – den bekomme ich in Wien nicht) und wusste dass ich noch eine Woche bei hohen Außentemperaturen mit dem Auto durch Deutschland unterwegs bin, schien das für mich die einzige Möglichkeit, den Liptauer unbeschadet nach Wien zu bringen. Wir haben das erst kurz vor meinem Start nach Deutschland so besprochen, somit habe ich das Ding bei AMAZON bestellt, und als Lieferadresse aber Gary in Frankfurt angegeben, dass sich das zeitlich auch ausgeht.

Das einzig dumme in dem Hotel (nun ja schon überall) ist, dass ich zum rauchen auf die Straße hinaus gehen muss. Es ist aber zum Glück sehr warm und kein Regen, somit auch no problem.

Bin dann schon vor 15Uhr bei Gary und mache mir mein Frühstück am Balkon. Er arbeitet in seinem Büro in der Wohnung (Homeoffice) und ich werkle wieder auf meinem Laptop.

Am Abend ist dann ein Restaurantbesuch geplant und Karin bringt auch eine Freundin mit.

Es ist ein sehr netter und lustiger Abend. Sie sagen mir, dass ich am nächsten Tag erst nach 18Uhr kommen soll, da beide im Homeoffice sind und das nichts mit arbeiten wird, wenn ich da auch noch anwesend bin. Gary empfiehlt mir (da er auch meine Palmenliebe kennt), am Nachmittag in den PALMENGARTEN in Frankfurt zu fahren, das mache ich dann auch gerne. Es sind 14,3km mit dem Auto und so sehe ich beim vorbei fahren auch noch einige schöne Bilder von der Stadt Frankfurt.

Bekomme problemlos einen Parkplatz im Parkhaus und das Parken ist überraschend billig (zum Unterschied von den Restaurants im Palmengarten), billiger als bei uns ein Kurzparkschein.

 

Übrigens in diesen beiden Bildern sind “Links” versteckt: beim klick auf das obere Bild (oder auf die Schrift hier) kommen alle Fotos vom PALMENGARTEN, beim klick auf das untere Bild ein kurzes Video von “liitle Dubai Fountain”   (oder auf die Schrift hier).
Um ca. 19Uhr fahre ich wieder zurück durch Frankfurt, direkt zu Karin und Gary.

Ich bekomme ein Email von AMAZON: Kühlbox heute zugestellt, einem Nachbarn übergeben (obwohl Gary den ganzen Tag zu Hause war!). Karin und Gary haben dann alle Nachbarn abgeklappert, NIEMAND hat die Kühlbox übernommen. Auf jeden Fall: ich (bzw. Gary) habe die Kühlbox bis heute nicht bekommen. Natürlich eine Gutschrift von AMAZON, der Liptauer ist noch heute im Gefrierschrank von Gary. Wird er mir mitbringen, wenn er in den nächsten Tagen nach Wien kommt.

Am Abend bekomme ich heute keinen Platz mehr am Hotelparkplatz. Muss auf der Straße stehen bleiben.

Am Abend lade ich dann per WLAN meine 962 Bilder vom Palmengarten heute Nachmittag vom Handy auf den PC. Also, der Palmengarten ist so interessant: Palmen von allen Regionen der Erde, auf verschiedene Häuser (Klimazonen) aufgeteilt, Kakteen, Rosen, usw.  und so groß: toll. Wenn ich in Frankfurt wohnen würde, hätte ich schon eine Jahreskarte, wie für den Tiergarten Schönbrunn in Wien.

Am Nachmittag gibt es wieder Frühstück bei Gary am Balkon.

Und am Abend schauen wir zu dritt natürlich: Österreich gegen Holland.

 

Da es mein letzter Abend in Frankfurt ist, quatsche ich natürlich mit Gary bis ca. 2 Uhr am Balkon.

Habe jetzt einen Bereich in der Hotelanlage gefunden – ist eine Reparaturwerkstätte für Taxis oder so – wo ich auch überdacht und mit Tisch und Sessel rauchen kann.

Am nächsten Tag um 11Uhr checke ich aus dem Hotel aus und lege den Zimmerschlüssel nur ins Zimmer, da wieder niemand in der Rezeption ist. Habe nur einmal die Besitzerin gesehen. Die hat mich am Handy angerufen und ich habe bezahlt, das wars dann.

Mache noch einen letzten Besuch bei Gary und ein kurzes Frühstück.

Dann mache ich mich auf den Weg nach Ostfriesland, nach LEER. Dort wartet schon mein nächster Freund auf mich. Mehr im nächsten BLOG.
Wer alle Bilder von meiner 10tägigen Deutschlandtour sehen möchte, schaut in meinen Galerien auf DEUTSCHLAND 06/21 .
There are 5 comments
  1. Eva

    Di bist ein richtiger Welterbummler! Genieße weiterhin solche schönen Momente. GlG Eva

    • Ja, ich tue was möglich ist. Nächste Station ist Amsterdam. Habe soeben mit der Philippinischen Botschaft telefoniert: Everything closed for tourists ;-(

      • Gerry

        Fahrst mit dem Auto nach Holland? Wenn ja: Geschwindigkeitsbeschränkungen beachten, Speeding Tickets sind in den Niederlanden ziemlich teuer. Parken in Amsterdam: reines Glücksspiel und auch da gilt: in jedem Fall ein Parkticket ziehen und peinlich genau auf die Uhrzeit achten. Mich hat eine Zeitüberschreitung um 6 Minuten 90!!! Euro gekostet…
        Viel Spaß in den Grachten 😉

        • Oh ja, beim “Parkeren” und Schnellfahren verstehen die Niederländer keinen Spass !
          Ich habe 1,5 Jahre in NL gelebt und kann ein Lied davon singen…

        • No problem, ich fliege mit der AUA ! Nach dem Besuch eines “Coffeeshop” kann man angeblich eh nicht mehr Auto fahren….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.