Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

FILMFESTIVAL Rathausplatz 13/07/21

Jedes Jahr findet im Sommer in Wien das Filmfestival am Rathausplatz statt. Zufällig erwischen wir den heißesten Tag des Jahres (+37 Grad), als wir uns entschließen, das Festival: Konzert heute LUDWIG HIRSCH – zu besuchen. Ich fahre bereits um 17Uhr in die Stadt, da die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist “wer zuerst kommt, mahlt zuerst” und man auch nicht genau weiß, wann das Konzert beginnt: “mit Einbruch der Dunkelheit”.
Genau gegenüber vom Rathaus ist das Burgtheater….

Das Konzert ist komplett gratis, aber natürlich gibt es Einlasskontrollen: “3-G Regeln”. Zeige meinen Impfpass her (wir sind alle schon 2 mal geimpft) und dann noch per QR-Code die Registrierung.

Treffe dann gleich zwei alte JTI-Freunde: Herbert und Erwin mit Ihren Frauen

Hier geht es nicht nur um die täglich wechselnden Konzerte, sondern auch ums Essen und Trinken. Am ganzen Platz sind die verschiedenen Essstände aufgebaut aus aller Herren Länder. Es gibt hier: thailändisch, griechisch, italienisch, persisch, vietnamesisch, kroatisch, amerikanisch, deutsch, natürlich auch österreichisch, u.s.w……

Nachdem ich mir 2 Drinks organisiert habe treffe ich auf Doris, die schon den besten Tisch für uns reserviert hat,

Bald kommen auch Karin und Thomas.

Wir beginnen bereits mit der ersten Verkostung und der ersten Bowle.

Schön langsam füllt sich der Platz und dann kommt auch Gerhard. Nun sind wir komplett.

Wir machen das so: Jeder holt abwechselnd irgend etwas von irgendeinem Stand zu essen und wir essen das dann alle zusammen. So können wir von den verschiedensten Ländern die Küche probieren.

Kurz nach 21 Uhr geht es dann auf der 300 m² großen Leinwand los mit dem Konzert.

Ludwig Hirsch: “Dunkelgraue Lieder”

Ich hole gegen Ende noch für alle: Ananas – Caipirinha, nachdem wir vorher schon diverse Früchte Caipirinhas verkostet haben.

Um ca. 23Uhr30 ist das Konzert zu Ende. Meine lieben Freunde sind schon etwas früher gegangen, da sie alle relativ zeitig aufstehen und arbeiten müssen. Die Essstände sind noch bis Mitternacht geöffnet.

Morgen ist: “Turandot” auf dem Programm. Ich bewundere noch die schöne Beleuchtung vom Rathaus und vom Burgtheater und begebe mich auch schön langsam auf den Heimweg.

Es war wieder einmal ein wunderschöner Abend mit Freunden – wir haben auch Riesenglück mit dem Wetter gehabt – und es zeigen sich wieder die schönsten Seiten vom wunderbaren WIEN, nachdem die Corona Maßnahmen etwas gelockert worden sind. Hoffen wir, dass das auch so bleibt….
There are 3 comments
  1. Schön ! Das hätte mir auch Spass gemacht. Genießt die Freiheit solange bis der Kurze und sein grüner Anhang wieder den “Corona-Coller” kriegen und meinen, dass Ihr zu viele Grundrechte habt…

  2. Ja, ich genieße sowieso….ist nicht im September in Zürich auch so ein Fest mit “Fressstandeln” ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.