Newsletter

Nichts mehr verpassen auf Mortinger.at ! Lass' Dich bei neuen Artikeln benachrichtigen !

 

Loading

AKH – OPERATION gelungen, Patient NICHT tot ! 24/02/21

Ja, vorgestern (Dienstag) Nachmittag noch vom Zimmer hinunter (20.Stock in den 5.Stock), schnell einen Lottoschein kaufen – wegen der 200 Millionen €, kann man ja auch brauchen…..

 

…dann wieder hinauf aufs Zimmer…

…..ein bisschen am Laptop arbeiten – statt Homeoffice: Hospitaloffice……

…dann Abendessen und Sonnenuntergang geniessen….

…es kommt dann noch meine Ärztin und erklärt mir, was sie bei der Operation vor haben: also bei der Operation im Jahr 2005 (Kugel im Herz) wurde der Brustkorb aufgeschnitten und mit 4 Metalldrähten wieder zusammen geflickt. Dadurch dass ich jetzt 50kg abgenommen habe, sieht man schon extrem die Drähte unter der Haut und einer ist tatsächlich (siehe Foto) schon durch gekommen! Bei der morgigen Operation möchten sie möglichst alle Drähte im Brustkorb entfernen, falls alles gut verwachsen ist und die Drähte (halbwegs leicht) zu entfernen sind.

Bis Mitternacht darf ich essen und trinken….ab 8 Uhr morgen wird operiert, ich bin angeblich der Zweite. Am Abend hörte ich dann, dass für drei Uhr früh eine Lungentransplantation geplant ist, das kann dann länger dauern….

Auf diesem Foto sieht man, wie tatsächlich schon der Draht in der Mitte vom Brustkorb heraus kommt !

Dann endlich – um ca. 13Uhr30 geht es tatsächlich zur Operation. Kein essen und trinken den ganzen Tag, außer ein Glas Wasser…

Im OP-Saal ist meine mitgebrachte FFP2 Maske abhanden gekommen. Sie hatten keine für mich, nur eine gewöhnliche Maske…

Nach fast 24 Stunden nichts essen, gibt es dann Mittagessen und Abendessen gleich hintereinander…am Abend esse ich dann noch einen Apfel und eine Kiwi….

Bekomme dann noch zwei Infusionen….

…und dann geht es schön langsam ins Bett…

..auf jeden Fall: Operation sehr gut verlaufen, keine großen Schmerzen. Ich verweigere auch alle schmerzlindernden Infusionen und Pulver: brauche ich nicht – alles bestens 😉

Eine schöne – fast Vollmondnacht:

Ich lese noch bis nach Mitternacht, da ich ja den ganzen Tag mehr oder weniger geschlafen habe – nicht nur im O.P. Saal 😉

Bin trotzdem um 6 Uhr munter und freue mich auch schon auf das Frühstück um 8Uhr30, aber bin dann etwas enttäuscht:

Ist ein schlechter Scherz, bin nach dem Frühstück genau so hungrig wie davor. Als ich frage, ob ich noch etwas haben kann: die Portionen sind fix eingeteilt (von der Küche) und es gibt nichts mehr. Eigentlich sollte ich zumindest 5kg zunehmen, aber so wird dass nichts.

Noch schnell Blutdruck und Blutsättigung messen: alles bestens! Dann geht es in die “Shopping Mall” auf ein Frühstück !

Noch einen Euromillionenschein – geht jetzt um 220 Millionen !

Zurück am Zimmer bei der Visite erfahre ich erstens, WAS gemacht worden ist – also: von den 4 Drähten sind 3 ganz heraussen und einer nur halb, den haben sie nicht erwischt, ohne da gröbere Knochen abzubrechen. Auf jeden Fall alles gut verheilt, Verband weg, die zwei Venen Floh auch weg, alles super. Kein Verband mehr, keine Salbe, ich darf sogar duschen – darf eigentlich alles, außer die nächsten 4 Wochen schwer heben oder mich wild bewegen (Sport). Tastatur und Maus geht – habe ich extra gefragt – sonst mache ich eh kaum Sport !

Und zweitens: Morgen darf ich nach Hause gehen, alles bestens und in ca. 2 Wochen Kontrolle und Nähte entfernen. Nachdem sie gemeint haben, sie haben im OP auch mit Strom im Brustkorb gearbeitet – sollte ich meinen Herzschrittmacher sicherheitshalber auch kontrollieren lassen. Habe schon einen “Servicetermin” im Göttlichen Heiland am nächsten Montag !

Nachdem ich erfahren habe, dass dies eine schmerzlindernde Infusion ist, habe ich diese auch ausgelassen….

Eine Kanne Früchtetee…und es wird dann alles entfernt….

Und wieder 6 Schmerztabletten, die ich nicht nehme – nur die Antibiotika.

Werde dann noch zum Röntgen geschickt: Station 7 F – in Wirklichkeit gehöre ich auf 6 F – aber egal….

Dann finde ich endlich den Getränke- und den Kaffeeautomaten…habe mir auch eine Zigarette verdient….

Dann wieder aufs Zimmer zum Mittagessen…..

So, jetzt ist es schon absehbar…nichts mehr zu tun, keine Untersuchungen mehr außer natürlich wieder Covid-Test. Ist jetzt eh schon 16 Uhr und morgen geht es schon mit Hannes nach Hause…..

 

P.S.: Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich einige Fotos gelöscht !

 

There are 6 comments
  1. Wie heisst’s so schön….schlechte Leut leben lang ! :-)))
    Welcome back ! Und gute Besserung !

  2. Lena

    Schön dass es dir gut geht!
    Schaut ja aus als ob du jetzt bei der Magersucht gelandet bist…
    LG und gute Besserung / Heilung

    Lena

  3. Ariane

    Cooler Post, sehr interessant, weiter so!! LG 😊😊👏🏻

    • Naja, Lena hat irgendwie recht (falls Du das meinst). Ich hatte mein Leben lang zu viel Gewicht und jetzt 50kg abgenommen, würde echt gerne ein paar Kilo (5-10) zunehmen…..

      • Nun ja, der Körper verbraucht etwa 20kcal um das Gift 1 Zigarette wieder loszuwerden, zu verstoffwechseln. Deswegen z.B. und nicht so sehr aus Langeweile nehmen umgekehrt Leute die mit dem Rauchen aufhören auch so schnell zu, weil dieser “Grundverbrauch” plötzlich fehlt. Rechne Dir aus, wieviel Energie Dein Körper schon bei 1 Schachtel am Tag nur dafür verbraucht (400 Kal.), dann kommst Du darauf warum Du so abnimmst, seit das kalorienhaltige Bier wegbleibt. Entweder isst Du mehr und reichhaltiger oder reduzierst die Raucherei…dann wirst Du auch wieder zunehmen… 😉
        LG Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.